Welche Möglichkeiten bieten wir Ihnen?

Der Besuch einer berufsbildenden Schule bietet umfassende Perspektiven in persönlicher und beruflicher Hinsicht. Das Kernstück der beruflichen Bildung ist das duale System, d. h., dass der Beruf im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule erlernt wird.


Für Jugendliche, die keinen Ausbildungsvertrag mit einem Ausbildungsbetrieb abschließen konnten oder einen höheren Schulabschluss anstreben, bieten die berufsbildenden Schulen verschiedene Formen der beruflichen Vollzeitbildung an. In diesen können berufsvorbereitende Kenntnisse (BVJ) und auch schulische und berufliche Abschlüsse erworben werden.


Aber nicht jede Schule kann das gesamte Spektrum an Bildungsgängen anbieten.


Eine Aufnahme von landkreisfremden Schülern ist nur dann möglich, wenn die gewünschte Ausbildungsrichtung im eigenen Landkreis nicht angeboten wird.

Folgende Bildungswege bieten wir an:

Berufsschule, Berufsfachschule sowie Fachoberschule

Hinweis:

Unsere Schule ist gemäß § 178 SGB III als Träger nach dem Recht der Arbeitsförderung zugelassen worden und ist damit ein AZAV-zertifizierter Anbieter.
Wir sind berechtigt, Bildungsgutscheine für die Weiterbildung zur „Staatlich anerkannten Altenpflegehelferin“ / zum „Staatlich anerkannten Altenpflegehelfer“ entgegenzunehmen.